4 FILM - FILMPRODUKTION - VIDEOPRODUKTION - IMAGEFILMPRODUKTION - PRODUKTFILM - LEHRFILM - ERKLÄRFILM Tel.: 030 23 9099 61

Blackmagic VS RED

Der Hersteller RED setzte 2005 mit der revolutionären RED ONE Maßstäbe bei hochauflösenden Digitalkameras und beflügelte die Digitalisierung der Filmproduktion. Die RED EPIC bietet mit einem 6K-Sensor eine 9fache HD-Auflösung und ermöglicht eine Bildausgabe, die der Qualität von 35mm Film nahe kommt. Mit der WEAPON DRAGON verband RED die Vorzüge der EPIC und der SCARLET in einer kompakten Kamera. Der Kameramarkt entwickelt sich seit dem Aufkommen von hochauflösenden DSLR und DSLM Kameras schnell. Als Pionier in diesem Segment gilt die im Jahr 2008 erschienene Canon EOS 5D Mark II. Auch der Einstieg von Blackmagic Design in die Kameraproduktion erhöhte den Druck auf arrivierte Anbieter wie RED.

Im Vergleichstest zwischen der 6K RED SCARLET und der 4K Blackmagic Production Camera behauptete sich die deutlich preisgünstigere Kamera von Blackmagic Design erstaunlich gut. Für die Blackmagic Digitalkamera aus der BMCC Serie lassen sich Objektive mit Mount MF Objektiven verwenden. Dem Kameramann steht so eine große Auswahl an Gestaltungsmöglichkeiten zur Verfügung. Günstig gestaltet sich bei der Blackmagic auch die Speichererweiterung mit SSD Speichermedien. Bei Einsatz eines Speed Booster erzielt die Blackmagic Production Camera einen geringeren Cropfaktor bei gleichzeitiger Erhöhung der Lichtstärke um eine Blendenstufe. Als Aufnahmeformat steht bei der 4K Blackmagic Production Camera das verlustfreie Cinema DNG RAW Format zur Verfügung.

Die Blackmagic Production Camera ist mit 2 kg ein echtes Leichtgewicht. Bei der 6K RED SCARLET sind inklusive Screen, Side Handle und Batterie über 5,5 kg herumzutragen. Dagegen kommt die Blackmagic selbst mit Zubehör und zusätzlichem Akkupack kaum über 4 kg. Das Bild der 6K RED SCARLET wird bereits bei ISO 1600 durch Rauschen beeinträchtigt, bei der Blackmagic treten erste Beeinträchtigungen erst bei ISO 3200 auf. Insgesamt liefert die Blackmagic unter Low Light Bedingungen die filmischeren out of box Bilder und bildet Objekte geringfügig schärfer ab. Auch beim Rolling Shutter Test liegt die Blackmagic vorn und zeigt im Gegensatz zur standardmäßig ohne Global Shutter ausgerüsteten 6K RED SCARLET kaum Lagefehler. Im Tiefenschärfe-Test sind keine Unterschiede zu erkennen, beide Kameras produzieren einen perfekten Bokeh-Effekt.

Die RED SCARLET kostet in vergleichbarer Ausstattung wie die Blackmagic Production Camera etwa das 6fache. Dabei ist die Blackmagic bei den meisten Lichtverhältnissen überlegen und liefert das filmischere Bild. Hinzu kommt ein größerer Dynamikumfang. Die Blackmagic wiegt nur die Hälfte und die interne Batterie besitzt mit 1 – 1,5 Stunden die deutlich längere Laufzeit. Durch ihr geringes Gewicht kann sie auf allen Slidern, Stativen und Jibs installiert werden. Der Kunde erhält mit der Blackmagic Production Camera eine im Vergleich zur 6K RED SCARLET gleichwertige Qualität zum günstigeren Preis.

Eine attraktive Alternative zur 4K Blackmagic Production Camera ist die Blackmagic Ursa Mini mit 4.6K Ultra HD Sensor. Durch ihren großen Dynamikumfang von 15 Blendenstufen (15 Stops Wide Dynamic Range) kann sie auch Bilder mit hohem Motivkontrast verarbeiten.